Schott Music

Skip to Main Content »

20. Dezember 2021

Werk der Woche – Nikolaj Rimskij-Korsakow: Sonnwendnacht

In diesem Jahr haben Sie die Gelegenheit, die Wintersonnenwende nicht nur am 21. Dezember zu erleben, sondern auch noch in der Zeit danach. Wie das geht? Am 23. Dezember 2021 zeigt die Oper Frankfurt Nikolaj Rimskij-Korsakows Sonnwendnacht. Die Oper in vier Akten basiert auf Nikolai Gogols bekanntem Märchen Die Nacht vor Weihnachten – diesen Titel verwendet auch die Produktion in Frankfurt. Rimskij-Korsakow verarbeitet in seinem Werk traditionelle Koljadalieder, die man in Russland am Abend vor Weihnachten sang. Die Inszenierung stammt von Christof Loy, die musikalische Leitung übernimmt Sebastian Weigle. Die Aufführung findet in russischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln statt.

Sonnwendnacht von Rimskij-Korsakow – Vertonung eines Weihnachtsmärchens 

Die Erzählung spielt in einem kleinen ukrainischen Dorf, in dem man an Heiligabend singend von Haus zu Haus zieht. Einzig der Schmied Wakula feiert nicht mit, da er unglücklich in Oksana verliebt ist. Die schöne Gutsherrentochter willigt zwar ein, ihn zu heiraten – jedoch nur, wenn er ihr die goldenen Schuhe der Zarin schenkt. Mithilfe des Teufels gelingt es ihm, die Schuhe zu beschaffen und Wakulas Hochzeit mit Oksana steht nichts mehr im Wege. Am Ende des Librettos aus der Feder des Komponisten stimmt das Dorf in einen Lobgesang zu Ehren des Dichters Gogol ein.

[Koljadalieder] heißen die Lieder, die bei uns am Vorabend des Weihnachtsfestes vor den Fenstern gesungen werden. Den Singenden pflegt die Hausfrau, oder der Hausherr, oder wer gerade zu Hause geblieben ist, eine Wurst, ein Brot oder eine Kupfermünze, je nach seinem Vermögen, zuzuwerfen. […] Im vorigen Jahre hat P. Ossip die Koljadalieder zu verbieten versucht, weil das Volk auf diese Weise dem Satan diene. Aber in diesen Liedern kommt, die Wahrheit zu sagen, kein Wort von Koljada vor. Man besingt meistens die Geburt Christi und wünscht zum Schluss dem Hausherrn, der Hausfrau, den Kindern und dem ganzen Hause Gesundheit. Nikolai Gogol

Sonnwendnacht wurde 1895 im Mariinski Theater St. Petersburg uraufgeführt. In dieser Spielzeit zeigt die Oper Frankfurt das Werk zum ersten Mal und spielt bis zum 8. Januar noch vier weitere Vorstellungen.

  

 

Foto: Oper Frankfurt / Monika Rittershaus