Schott Music

Skip to Main Content »

17. Juni 2019

Werk der Woche – Toru Takemitsu: Rain Coming

In Rain Coming skizziert der japanische Komponist Toru Takemitsu die eigenartige Stimmung, die man wahrnimmt, wenn ein Regenschauer in der Luft liegt, aber noch nicht begonnen hat. Das Werk erlebt am 22. Juni 2019 seine erste Aufführung auf chinesischem Boden in der City Hall von Hong Kong. Ryusuke Numajiri dirigiert die Hong Kong Sinfonietta.

Das Werk ist kammermusikalisch besetzt, erreicht jedoch immer wieder eine orchestrale Klangfülle. Dabei streift es die verschiedensten musikalischen Stile, ohne sich dabei endgültig festzulegen – mal erinnert es an weichen Jazz, mal an die Klangsprache von Claude Debussy, mal ist es expressiv atonal. Dennoch tritt Rain Coming als geschlossenes Ganzes auf und schließt in einem warmen Schlussakkord.

Das musikalische Geschehen wird von einer übermäßigen Dreiklangsbrechung beherrscht, die mit ihrem offenen, schwebenden Charakter das Stück prägt. Sie erscheint anfangs in der Altflöte, wandert durch die Stimmen und wird vielfältig variiert. Eng verschränkte Klangflächen stehen dabei klaren und durchsichtigen Passagen gegenüber.

Toru Takemitsu: Rain Coming – Teil des Zyklus Waterscape

Dem 1996 verstorbenen Komponisten Takemitsu gelang es auf besondere Weise, Geschehnisse aus der Natur in seine Musik zu übersetzen und das Konzept des Impressionismus in seine Zeit zu führen. In seinem Werk nimmt die musikalische Beschreibung des Wassers einen großen Raum ein, unter anderem in dem Zyklus Waterscape (Wasserlandschaft). Zusammen mit Werken wie Garden Rain, Rain Tree und Rain Spell ist Rain Coming ein Teil davon.

Auf seinem Weg in das Meer der Tonalität unternimmt das Stück Metamorphosen, ganz wie die Zirkulation des Wassers im Universum. – Toru Takemitsu über Rain Coming

Nach der Aufführung in Hong Kong erlebt Rain Coming am 11. Juli 2019 eine weitere Aufführung im britischen Snape. Andere Werke Takemitsus mit Aufführungen in diesen Tagen sind A Way a Lone am 20. Juni 2019 in Aldeburgh, And then I knew ‚twas Wind am gleichen Abend in London und Twill by Twilight am 23. Juni 2019 in Saratoga Springs in den USA.